iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. Juni 2009 – 8:32 Uhr

[KlimBim] 2009-06-03

DirektCommand

EA präsentiert dem E3-Besucherschwarm erstmals eine spielbare Version seiner bekannten Command & Conquer-Franchise.

DirektMass

Außerdem im Electronic Arts-Schwimmbecken: BioWare`s Mass Effect.

Die iPhone-Version erhält den Zusatz ‚Galaxy‘, platziert sich als Shooter aus der Helikopter-Perspektive und agiert wohl eher als schneller Handlanger um den ehemaligen Xbox 360-Klassiker mit seinem Sequel zu verknüpfen.

Große Erwartungen verbinde ich (derzeit) noch nicht mit diesem Titel.

via touchArcade

Und wo wir gerade über EA sprechen: Seit dem gestrigen Morgen findet sich ‚The Sims 3‘ im App Store (7.99 €; App Store-Link), nimmt 60 MB eures iPhone-Flashspeichers ein und lässt aus nachvollziehbaren Gründen in der jetzigen Version die neuen iPhone-Firmware 3.0 spezifischen Funktionen (noch) vermissen.

Außerdem, und das ist jetzt wirklich die letzte EA-Nachricht für den heutigen Tag, werden die American Football Spieleserien Madden und NCAA einen ‚Team Builder‘ bekommen. Damit lassen sich Logos und eigene Spiel-Uniformen sowohl im Web-Browser als auch auf einer nativen iPhone-App erstellen.

via 1up.com

**

push-test.jpg

Die vor zwei Wochen angelaufenen Push Benachrichtigungs-Tests sind vorüber. Die Beta-Version der Associated Press-Anwendung startet mit dem folgenden Pop-Up und beendet sich daraufhin.

Es wäre einfach zu schön, wenn Apple diesen Samstag – am ‚Palm Pre‘-Tag – die neue Firmware von der Leine lassen würde…

via Schimanke

**

Apple Rejects EFF Updates App, Claims Parody Content Is Objectionable | Electronic Frontier Foundation.jpg

Nach anzüglichen eBook-Applikationen wartet jetzt der Electronic Frontier Foundation RSS-Feed als natives Programm auf seine Apple-Freischaltung. Der unabhängige Softwareentwickler Duane Fields hatte das App Store-Programm zur Überprüfung vorgelegt, welches daraufhin mit den gleichen Textbausteinen wie die Eucalyptus-Anwendung (7.99 €; App Store-Link) abgelehnt wurde.

Das ‚obszöne‘ Material bezieht sich diesmal auf einen YouTube Video-Verweis, indem F*ck kein selten verwendetes Wort bleibt.

Dem verantwortlichen ‚Ablehnungs-Mitarbeiter‘ sollte der Unterschied zwischen lokalen Programmdateien und dem Internet noch einmal erklärt werden. PR-technisch ist ‚der Vorfall‘ außerdem extrem ungünstig, da die Bürgerrechtsorganisation EFF in Amerika beispielsweise im Februar 2009 für eine rechtliche Diskussion um den von Apple missbiligten Jailbreak angestoßen hat.

Außerdem ist es in 100% der Fälle eine schlechte Idee, zu versuchen eine gemeinnützige Organisation, die sich mit Zensur (im Internet), Überwachung, Software-Patente oder Urheberrechtsfragen beschäftigt, zu regulieren…

via blog.eff

**

Ruby on the iPhone on Flickr - Photo Sharing!.jpg

Photo: candescence (cc)

Der inoffizielle Paket-Manager ‚Installer‘ lebte seine glorreichen Jahre während den Firmware 1.x-Zeiten.

Dann kam Cydia und rollte das Feld von hinten auf. Auch der Kauf durch das Rip Dev-Team konnte dem Programm zum Nachinstallieren von Jailbreak-Software nicht zu alter Berühmtheit verhelfen. Mit Icy – aktuell in Version 1.4.1 – wird ein Jungspund den Platz seines kränkelnden Vaters einnehmen.

Mit dem Erscheinen der Firmware 3.0 wird der Installer zu Grabe getragen und nicht mehr auf die neuen ‚Umstände‘ angepasst – so zumindest die Aussage seines Lizenzinhabers gegenüber Touch-Mania.

Lange wurde es Zeit. Trotzdem war’s schön mit dir.

via Touch-Mania

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften