iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
6. September 2009 – 16:27 Uhr

[beta] OnlineTVRecorder – Fernprogrammierung

Das Fernsehen. Nicht unbedingt meine Welt.

OnlineTVRecorder.com - Your personal multichannel tv recorder.jpg

Wenn man jedoch lange genug sucht, lassen sich einzelne Perlen aus dem TV-Schlamm ziehen. Wenn ich daran (vorab) denke erinnert werde, speise ich die (meist empfohlenen) Fernseh-Termin in meine EyeTV– bzw. The Tube-Software um die Sendungen danach direkt iPhone-kompatibel umwandeln zu lassen. So füllt sich bei der nächsten Synchronisation das Apple Telefon mit den aufgezeichneten TV-Sendungen.

Falls ich bestimmte Programme jedoch nicht per DVB-T empfange und kein entsprechendes Online-Angebot besteht, greife ich zeitweise auf den OnlineTVRecorder zurück. Ein Freund in England benutzt den (fast) kostenfreien Webdienst, um sich am Sonntagmorgen die Zusammenfassung des Bundesligaspieltages herunterzuladen.

Der OTR-Aufzeichnungsdienst mit seiner Domain auf den Seychellen und den Webservern in Tschechien, hat in den letzten Jahren einiges an juristischen Scharmützeln durchgestanden. Eines der letzten Urteile stammt aus dem April 2009, bei dem der Bundesgerichtshof entschied, dass sich das kommerzielle Anbieten von TV-Aufzeichnungen lediglich auf Basis eines ‚persönlichen Videorekorders‘ darstellen darf.

Das führt in der Praxis dazu, dass man vor der Ausstrahlung seiner Sendung die Aufnahme programmiert haben muss, und nach dem Download die proprietäre Verschlüsselung der Videodatei mit seinem Account entschlüsselt.

Wer weniger Werbung, RSS-Feeds und schnellere Downloads möchte, zahlt für den Premium-Status monatlich 50 Cent. Oder klickt Banner.

Soviel der Vorrede.

otr2.jpgotr3.jpgotr1.jpg

Die ‚Freizeitcoder‚ Erik und Torsten werkeln an einer iPhone-Anwendung, die OTR-Aufzeichnungen auch von Unterwegs aus möglich machen. Die erste BETA-Version durfte ich mir vorab anschauen und dessen Basis-Funktionalität bereits erfreut feststellen. Alle eingespeisten Aufnahmen tauchten im Webdienst (wieder) auf, und auch dort gesetzte Programmierungen übernimmt die Anwendung für das Apple-Telefon in seinen ‚mobil-abgerufenen‘ Account-Status.

Neben ein paar kleineren Usability- und Design-Schwachstellen wäre es schön in der ersten öffentlichen Version einen Zugriff auf die elektronische Programmzeitschrift (EPG) zu bekommen. Derzeit lassen sich problemfrei Uhrzeit und Sender manuell konfigurieren.

Der Traum: Mit nur einem Klick zur Schreinemakers Live Anne Will-Programmaufzeichnung!

-> http://freizeitcoders.wordpress.com/

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften