iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. Juni 2010 – 18:40 Uhr

Von guter Dioptrie-Werten über ’scharfe Bilder‘ bis zum letzten Blitzlichtgewitter

dpi.jpg

Mit „How to make your web content look stunning on the iPhone 4’s new Retina display“ greift Designer Aral Balkan ganz tief in die Demo-Kiste. Seine vergleichende DPI-Illustration ist angereichert mit hintergründigen Erklärungen, Ratschlägen zu dessen Einbindung sowie (Programmier-)Tipps für Entwickler.

Meine (fast) alltägliche Präsentation von der ’neuen Schärfe‘ des iPhone-4-Bildschirms zieht die Nachrichtenseite http://www.sueddeutsche.de zu Hilfe. Komplett herausgezoomt lassen sich im mobilen Safari-Browser selbst kleinste Bildunterschriften entziffern. Wer zusätzlich ein iPhone 3G(S) zur Hand hat, sollte sich diesem Duell einmal persönlich stellen.

SZ.jpg

Apropos (Ent-)Ziffern: John Gruber fiel in seinem gewohnt charmanten iPhone-4-Abriss die systemweite Umstellung der Schriftart Helvetica zu Helvetica Neue auf. Diese kommt ausschließlich an der iPhone-4-Hardware zum Einsatz, und nicht im geräteübergreifenden iOS-Betriebssystem.

That Apple pays so much attention to the details as to pick a different version of Helvetica for different classes of displays is emblematic of what makes the iPhone the iPhone — software and hardware that are designed in tandem as parts of a single whole.

via Daring Fireball

Apropos John Gruber: Eines seiner Lieblingsthemen, auf die er pedantisch und bis zum Abwinken einschlägt, ist bekanntlich Adobe Flash. Beziehungsweise dessen Kritik über die (bereits jahrelange) Abwesenheit der proprietären Browser-Plugin-Struktur am iPhone.

Zu Beginn dieser Woche sind dafür zwei neue Sargnägel angesetzt und versenkt worden. Der in den USA populäre Video-Streaming-Service Hulu.com ist mit einer ‚universal‘ iPhone- und iPad-Anwendung im (US-)App Store angekommen. Ein angekündigtes Bezahl-Abonnement wird TV-Serien und Filme zukünftig auch auf die iOS-Plattform befördern.

Den zweiten Stahlstift an die klappernde Totenkiste setzt der Gründer von Digital Playground, einem ‚Schwergewicht‘ der amerikanischen ‚Erwachsenenunterhaltung‘:

The founder of Digital Playground, one of the porn heavyweights in the U.S., told ConceivablyTech that it will abandon Flash as soon as the desktop browsers fully support HTML 5.

via ConceivablyTech

Aus der Vergangenheit wissen wir um die Stärke dieses Industriezweiges…

Steve Jobs zog im D8-Interview, den bereits seit längerer Zeit vollzogenen Umstieg der einschlägigen Peep-Show-Webseiten auf ein iOS-kompatibles Videoformat, natürlich nicht als Beispiel heran. Trotzdem waren seine Worte gegenüber Adobe unmissverständlich: „We told Adobe if you ever have this thing running fast, come back and show us. Which they never did…“.

Auch einen ganzen Monat nach diesen scharfen Worten ist als beeindruckender Fakt festzuhalten, dass es bislang keine entsprechenden Dementis hagelte. Zumindest habe ich von keinen Behauptungen oder Demonstrationen gelesen, mit denen Adobe ihr Flash in ein besseres Licht gerückt hätte.

Aber um auf einer guten Note diesen Artikel zu beenden: Jeff Batterton konzipiert eine lupenreine iPhone CSS3-Uhr für alle Webkit-Browser.

css3.jpg

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften