iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
22. April 2016 – 21:36 Uhr

Verpflichtend ab Juni: native Apple-Watch-Apps

iPhoneBlog.de_Apple_Watch

Jede neu eingereichte (und wahrscheinlich auch jede zukünftig aktualisierte) Watch-App muss ab Juni direkt auf der Uhr laufen.

Starting June 1, 2016, all new watchOS apps submitted to the App Store must be native apps built with the watchOS 2 SDK or later.

Upcoming Requirement for watchOS Apps

Wir erinnern uns: Erst mit watchOS 2 wanderte die eigentliche App-Logik auf die Uhr. Apple Watch startete mit App-Store-Software, die nahezu komplett auf dem iPhone lief und den Watch-Bildschirm am Handgelenk lediglich zur Darstellung nutzte.

Zwischen watchOS 1 (September 2014) und watchOS 2 (September 15) verstrichen zwölf Monate. Zwischen dem tatsächlichen Release der Uhr (April 2015) und watchOS 2 lagen aber nur fünf Monate. Durch die angespannte Liefersituation verzögerten sich viele Bestellungen der Apple Watch obendrein bis in den Sommer.

Schon im letzten Jahr stand daher die Frage im Raum, ob es sinnvoll war Entwicklern mit ihren Apps unter watchOS 1 nicht sofort auf die Uhr zu lassen. Oder anders gefragt: Hätte Apple sein watchOS 2 SDK, das es erlaubt Programme direkt auf der Uhr auszuführen, erst zur WWDC 2015 herausgeben sollen?

Ich hatte damals argumentiert, dass es hilfreich ist Entwicklern frühzeitig ein Gefühl für das kleine Display zu geben. Was funktioniert, was funktioniert nicht? Einige Apps zeigten komplette 180-Grad-Drehungen für Funktion und Design, rückblickend lag ich aber schlicht falsch.

Watch-Apps entsprechen derzeit nicht Apples hohen Standards.“ (und tun es heute immer noch nicht). Apps sind ein typisches Beispiel für „overpromised, underdelivered“. Das färbt ab auf alles andere, das Apple Watch richtig macht.

Native Apps sind besser, aber mit dem aktuellen Stand der Hardware und dem Betriebssystem der Uhr nicht so viel besser, das es in der Wahrnehmung seinen Kunden und Kundinnen auffällt.

Im Oktober 2015 standen laut Apple 13.000 Watch-Anwendungen im App Store – nur 10-Prozent davon liefen nativ auf der Uhr. Apple hätte gut daran getan Apple-Watch-Apps bis zur zweiten Uhr zurückzuhalten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften