iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. April 2021 – 13:42 Uhr

Apple TV: 32 GB oder 64 GB?

Apple beantwortet die Frage so:

Wenn du mit deinem Apple TV 4K vor allem Filme, TV Sendungen und Musik streamen willst und außerdem nur ein paar Apps und Spiele nutzt, reichen dir wahrscheinlich 32 GB Speicher. Wenn du viele Apps und Spiele lädst und nutzt, dann wähle das 64 GB Modell. Bevor du dich entscheidest, denke daran, dass manche Apps mehr Platz brauchen, während du sie nutzt.

Dass die Unterscheidung beim Speicherplatz fünf Jahre später überhaupt noch existiert, bleibt großer Quatsch. Unabhängig davon: Die 64-GB-Version scheint mehr Bildschirmschoner offline vorzuhalten (Danke für den Hinweis, Arne!).

Laut Apple TV kann ein solches Video bis zu 950 Megabyte einnehmen. Mit Blick auf die inoffiziellen Downloads der Aerial-Screensaver für macOS, ist das für die hochauflösenden 4K-HDR-Videos auch realistisch.

Neben den Bildschirmschonern schaut man unter ➝ Einstellungen ➝ Allgemein ➝ „Speicher verwalten” nach den installierten Apps. Bei mir sind es 22 Anwendungen, die insgesamt 900 Megabyte belegen. Diese Summe repräsentiert allerdings lediglich die Größe der eigentlichen Anwendung – eigene App-Inhalte und belegter Cache zählen extra. Der Apple TV zeigt das jedoch nicht an.

Die App Infuse nimmt beispielsweise 103 Megabyte in Anspruch. Mit Blick in die Software erkenne ich jedoch einen separaten Zwischenspeicher von 272 Megabyte. Sprich: Der Apple TV verschleiert, wie viel Speicherplatz belegt ist.

Die App-Store-App TV Info summiert dagegen auf: Laut dieser Anwendung sind bei mir nur für Streaming-Apps und Screensaver 28 GB belegt. Aus Testzwecken habe ich kein einziges Spiel installiert.

Wie akkurat diese App jedoch rechnet, sei dahingestellt. Erst nach einem großen Apple-Arcade-Download und zwei Neustarts der Set-Top-Box konnte ich eine Neuberechnung für den Speicherplatz erzwingen.

Unterm Strich verrät euch der Apple TV einfach nicht wie viel Speicherkapazität er belegt oder womit er sie füllt. Exakt so sollte eine Streaming-Box auch funktionieren. Niemand sollte der belegte (oder unbelegte) Speicherplatz interessieren. Allerdings bietet Apple selbst zwei Speicherstufen für seine Box im dicklichen Eishockey-Puck-Design an, und stellt damit ein Feature in den Vordergrund, das kein Feature sein sollte.

Und trotzdem: Ich habe keine Lust jemals in eine Situation zu gelangen, bei der ich über den freien Speicherplatz in meiner Entertainment-Box nachdenken muss. Es sollte nicht nur ausreichend Speicherplatz vorhanden sein, sondern Apple sollte mir obendrein diese Frage abnehmen.

Und auch wenn das die absolut falschen Anreize setzt, greife ich auch beim neuen Apple TV 4K wieder zähneknirschend zu 64 GB1.


  1. Egal wofür ihr euch entscheidet: Bitte shoppt oder empfehlt niemandem, der euch lieb ist, den minimal günstigeren (aber inzwischen sehr viel schlechteren) Apple TV HD. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv