iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. Juni 2010 – 11:34 Uhr

[update] EyeTV 1.1 – Live-TV am iPad

eyetv-1.jpg

EyeTV (3.99 €; universal; App Store-Link) steht nach einer langer App-Store-Prüfungsphase endlich zum Download bereit. Am 24. Mai trudelte die Elgato-Pressemitteilung über die bevorstehende Aktualisierung in mein Postfach; am heutigen Sonntag schaltet Apple die Version 1.1 frei.

Das App-Store-Programm kommuniziert sowohl vom iPhone als auch iPad mit seinem Software-Desktop-Bruder und einer entsprechenden Empfänger-Hardware (Netstream DTT, DTT Deluxe, etc.). Der mobile Client koordiniert TV-Aufnahmen oder streamt das Live-Fernsehbild vom Computer an das iOS-Gerät. Das funktioniert sowohl im heimischen WiFi als auch über eine außerhäusige UMTS-Verbindung.

eyetv2-1.jpg

Elgato veröffentlicht die App-Store-Anwendung als „Universal App“. Damit steht lediglich ein Programm für beide Plattformen zum Download. Besitzer der iPhone-Version rüsteten ohne zusätzliche Gebühren auf. Ebenfalls kostenlos findet sich das EyeTV-Update 3.4 für Power-PCs und Intel-Macs ein, welches zusätzlich Export-Möglichkeiten in ein iPad-fähiges Format mitbringt und dessen TV-Aufnahmen an iTunes zur Synchronisation übergibt.

displayout.jpg

Apple schiebt leider immer noch einen allgemeingültigen Software-Riegel vor die iOS-Videoausgabe über den VGA-Adapter (29.00 ) oder das AV-Kabel (Komponenten / Composite). Derzeit entfleuchen die 1024 x 768 (Video-)Bildpunkte beispielsweise nur über die offizielle Apple-Anwendung „Videos“, „YouTube“ oder etwas ähnlich ‚Quicktime-kompatibles‘.

Da sich das EyeTV-Fernsehprogramm jedoch auch als HTTP-Stream (live3g.eyetv.com) über den Safari-Browser verbreitet, lässt sich von hier aus das Videobild vom iPad auf einen größeren Bildschirm befördern. Aus der App-Store-Anwendung heraus funktioniert dies mit Bordmitteln leider nicht.

Über Mobile Safari ist es damit möglich, dass Apple-Tablet an einen Projektor für spannende WM-Übertragungen zu hängen. Wer eine generelle iPad-Signalausgabe erzwingen möchte, greift zum passenden Jailbreak und der (hinreichend gut funktionierenden) Software ‚Display Out‘ ($2 US-Dollar).

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften