iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
25. Oktober 2019 – 12:08 Uhr

„Oldie but goodies” im GameClub

GameClub (universal; Laden) ist nicht nur ein neuer Spiele-Abo-Service für alte App-Store-Klassiker, sondern trägt dazu bei einige prägende Kulturgüter der neueren Videospielgeschichte zu erhalten und mühelos zugänglich zu machen.

„Video game preservation” ist auf iOS ein ernsthaftes Problem; alleine deshalb darf man Eli Hodapp (Ex-TouchArcade) und dem Team danken. Aber auch vor Apple ziehe ich meinen Hut, die einen App Store im App Store zulassen. Das war vor einigen Jahren noch undenkbar.

Die GameClub-App verlinkt ihr Startaufgebot von rund 70 Spielen direkt in Apples App Store. Jeder Titel muss selbstverständlich individuell durch den Prüfprozess. Das bedeutet aber auch: Wer damals bereits Super Crate Box, iBlast Modi 2 oder Mage Gauntlet gekauft hat, lädt nun die renovierten Spiele komplett kostenlos1.

Genau wie Apple Arcade verzichten die neuaufgelegten Klassiker auf Werbebanner und In-App-Käufe. Nach der einmonatigen Testphase kostet ein Komplettzugriff ebenfalls 5 Euro. Das ist ein Betrag, der hoffentlich durch genügend Spieler und Spielerinnen die zukünftige Softwarepflege sowie neue Features (Spielstand-Sync?) finanziert. Einzelverkäufe würden sicherlich scheitern.


  1. Aus technischer Perspektive ist das GameClub-Abo ein In-App-Kauf, weshalb alle Spiele mit dem hier irreführenden „In-App”-Label ausgezeichnet sind. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften