HEY NUTRI

Arc Search: „Browse for me“

Basically, instead of returning a bunch of search queries about the Chiefs game, Arc Search built me a webpage about it. And somewhere in there is The Browser Company’s big idea about the future of web browsers — that a browser, a search engine, an AI chatbot, and a website aren’t different things. They’re all just parts of an internet information finder, and they might as well exist inside the same app.

David Pierce | The Verge

SiriGPT funktioniert hoffentlich so wie Arc Search. Es sollte grundlegende und konkrete Antworten auf aktuelle Fragen bereitstellen, deren Quellen man anschließend selbst hinterherspringt. Weil ernsthaft: Viele unserer täglichen Suchen im Web kann ein modernes Large Language Model mühelos beantworten.

3x iPhone-Screenshot von Kagi, Arc Search und Perplexity.ai.

Natürlich wird’s nicht „SiriGPT“ heißen; aber ich hoffe, dass Apple den Kerngedanken dieser Wortschöpfung aufgreift. Ich erwarte aufbereitete Zusammenfassungen von Suchergebnissen, ähnlich zu Arc Search, FastGPT von Kagi oder Perplexity – gerne privatsphärenfreundlich und aus vertrauenswürdigen Quellen.

Arc Search ist ein Feature, das in Browsern und (Sprach-)Assistenten integriert sein sollte. Es ist nur deshalb eine separate App, weil’s für The Browser Company auf iOS nicht anders umzusetzen ist.

iOS 17.4: „Nachrichten ankündigen“ multilingual

Siri kann Anrufe und Mitteilungen von Apps wie „Nachrichten“ auf unterstützten Kopfhörern und bei Verwendung von CarPlay ankündigen. Du kannst dann mit deiner Stimme antworten, ohne „Hey Siri“ sagen zu müssen.

iPhone – Benutzerhandbuch

2x iOS-Screenshots zeigen die „Nachrichten ankündigen“-Einstellung.

Mit iOS 17.4 unterscheidet Siri nun zwischen verschiedenen Sprachen – selbst im gleichen Chat! Lediglich bei Sprachwechseln innerhalb eines Satzes hält Siri an der ursprünglich begonnenen Sprache fest.

Die Funktion „Nachrichten ankündigen“ kam ursprünglich mit iOS 13.2; seit 17.2 beschreibt Siri euch (auf Englisch) auch Bilder.

Ich habe den On/Off-Schalter für diese Funktion als Kurzbefehl im Kontrollzentrum platziert. Es war bislang nämlich unerträglich einem Chat über AirPods zu lauschen, den Siri nicht vorlesen konnte, weil die Chat-Sprache nicht mit der gewählten Gerätesprache übereinstimmte.

“Sanna has sent a message that is not in English.”

Zusätzliche Stimmen lassen sich unter Einstellungen ➝ Siri & Search ➝ Messaging with Siri herunterladen. Ich erwarte als nächsten Schritt, dass die mehrsprachige Sprachausgabe auch für Erinnerungen und ähnliche Funktionen zur Verfügung steht.

Übrigens: Mit 17.4 hört die deutschsprachige Siri jetzt auch wahlweise auf „Hey Siri“ oder das abgekürzte „Siri“.

„Apple kündigt Änderungen in iOS, Safari und dem App Store in der Europäischen Union an“

Mit dem EU-Gesetz über digitale Märkte bricht der App Store auf noch nie da gewesene Weise auf (inklusive Game-Streaming!); Apple scheint jedoch weitgehend die Kontrolle über den Software-Vertrieb auf iPhones zu behalten, vorausgesetzt, ihr Vorschlag wird akzeptiert.

Symbolbild: roter Apple mit Europaflagge vor blauem Hintergrund.

Noch einmal unterstrichen: Es bleibt ein Vorschlag, der ab März 2024 für Nutzer:innen in 27 EU-Mitgliedsländern (ohne die Schweiz, UK, etc.) und mit iOS 17.4 angedacht ist.

Ob ein Apple Telefon sideloaden darf (eine Beurteilung für iPadOS steht noch aus), entscheidet unter anderem die Apple-ID-Rechnungsadresse sowie der Aufenthaltsort („countryd“).

Die größere Frage ist: Wie viele alternative „App-Marktplätze“ entstehen tatsächlich? Software gelangt weiterhin nur über einen Store auf die Geräte, und mit Apples „Core Technology Fee“ kann es (insbesondere für Epic, Spotify und Co.) kostspielig sein (zum Gebührenrechner).

Entwickler:innen können wählen, ob sie diese neuen Geschäftsbedingungen übernehmen oder bei den bestehenden Bedingungen von Apple bleiben wollen.

weiterlesen

#389 – meine drei Kalender-Apps für 2024

Ein Kalender-Kampf zum Jahresbeginn: Im zweiten Jahr in Folge wählte ich zum Jahresauftakt drei Terminplaner, die mich in den nächsten zwölf Monaten begleiten.

Mit solchen Entscheidungen tue ich mich nie leicht, liebe aber den Prozess neue Arbeitsabläufe auszuprobieren, diese (oft) wieder zu verwerfen, aber dabei immer etwas zu lernen.

Hier das Intro zur Episode:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby85MDYxMzE2Njg/YmFkZ2U9MCZhbXA7YXV0b3BhdXNlPTAmYW1wO3BsYXllcl9pZD0wJmFtcDthcHBfaWQ9NTg0NzkiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzIwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBmdWxsc2NyZWVuOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

iPhoneBlog #one kann man abonnieren. Alle Abonnent:innen bekommen jede Woche ein neues „Gewusst-wie”-Video, den Zugriff auf alle schon veröffentlichten Episoden und die Einladung zu einer ganz besonderen Community in einem privaten Slack-Kanal.

iPhoneBlog #one ist ausschließlich von Lesern und Leserinnen finanziert und unterstützt direkt das iPhoneBlog.

Blog-o-pod: Stolpersteine für internationale „Apple Vision Pro“-Interessent:innen

Screenshot zeigt AVP als AR-Objekt auf Schreibtisch

Zugegeben: Der Gedanke einer Vorbestellung als „international customer“ für Apple Vision Pro ging mir durch den Kopf.

Mit so Typen wie mir, rechnete wohl auch Apple und verweist in einer Fußnote auf die Einschränkungen durch den begrenzten US-Verkaufsstart.

If an international customer purchases Apple Vision Pro in the U.S. and then tries to use it abroad, how does their experience differ from a U.S.-based customer?

  • Apple Vision Pro only supports English (U.S.) for language and typing and English for Siri and Dictation.
  • App Store requires an Apple ID with region set to the U.S. Purchases on Apple Music and TV app require an Apple ID with region set to the U.S.
  • For customers with vision correction needs, ZEISS will only accept vision prescriptions written by U.S. eye care professionals, and will only ship to U.S. locations.
  • Customers may not be able to access certain apps, features, or content due to licensing or other restrictions in those countries or regions.
  • Apple Support is only available in the U.S.

Apple.com

Dazu ein paar kunterbunte Gedanken – diesmal eingesprochen.

iOS 17.3 bietet zusätzlichen Schutz für gestohlene Geräte

Stolen Device Protection“ ist eine optional zuschaltbare Schutzfunktion für ein entwendetes Gerät. Jeff Benjamin demonstriert das Feature aus iOS 17.3 in diesem Video.

Screenshot aus dem Video von Jeff Benjamin.

Trotzdem darf man sich seine PIN nicht abgucken lassen. Es scheint grundsätzlich vergessen worden zu sein, dass hinter jeder biometrischen Entsperrung ein „All-Access-“-Passwort steht, das ausschließlich euch bekannt sein darf.

Zeigt her eure Screens! „Bezel“ spiegelt den iPhone-Bildschirm zum Mac.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby85MDQ0NTEzNTM/ZG50PTEmYmFkZ2U9MCZhbXA7YXV0b3BhdXNlPTAmYW1wO3BsYXllcl9pZD0wJmFtcDthcHBfaWQ9NTg0NzkiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzI3IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImF1dG9wbGF5OyBmdWxsc2NyZWVuOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSJaZWlndCBoZXIgZXVyZSBTY3JlZW5zISDigJ5CZXplbOKAnCBzcGllZ2VsdCBkZW4gaVBob25lLUJpbGRzY2hpcm0genVtIE1hYy4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Ich wiederhole mich gerne: Bezel bietet über eine Strippe zum Mac die hübscheste Darstellung für einen virtuellen iPhone- oder iPad-Bildschirm.

QuickTime macht das auch, allerdings ohne zusätzliche Einstellungen oder Geräte-Grafiken.

Vision Pro ist laut Apple eine „All-New Immersive Entertainment Experiences“

Apple legte den inhaltlichen Fokus bis zum heutigen US-Vorverkaufsstart seiner Brille auf „groundbreaking entertainment experiences“.

Symbolbild: Person mit VR-Brille sitzt in einem Kino-Sessel und hält Popcorn in beiden Händen.

I’ve watched five minutes of some TV program on this damn thing and I’m like, “Why am I going back to my iPad?”, it makes no sense.

But the thing is you actually have to be mobile-native to actually appreciate something like this. So if you’ve grown up watching a 75-inch screen television, you probably would not really appreciate it as much. But if you are like me who’s been watching iPad for ten-plus years as my main video consumption device, this is the obvious next step. If you live in Asia, like you live in Taiwan, people don’t have big homes, they don’t have 85-inch screen televisions. Plus, you have six, seven, eight people living in the same house, they don’t get screen time to watch things so they watch everything on their phone. I think you see that behaviour and you see this is going to be the iPod.

The headphones, why are headphones selling all the time everywhere?

weiterlesen