Artikel-Archiv: „Dezember 2013“

Podcast-Client: Castro

von Alex Olma | 10. Dezember 2013 | 17:00 Uhr

Castro (2.69 €; App-Store-Link) simplifiziert. Der Podcast-Client aus der Feder von Supertop streicht Funktionen und Formate für zu abonnierende Hördateien zusammen. Richtig bemerkt: Video-Abos spielt die soeben veröffentlichte erste Version noch nicht (sondern nur das Audio dieser Mediafiles). Padraig Kennedy und Oisin Prendiville, im Team zuvor bereits verantwortlich für Tokens, legen eine iPhone-App vor, die…

zum Artikel

Apple kauft Matcha.tv

von Alex Olma | 14. August 2013 | 08:00 Uhr

Apple bestätigt die (preiswerte) Übernahme von Matcha.tv, einen Video- und TV-(Show-)Entdeckungsdienst. Der Onlineservice aggregiert Fernsehgewohnheiten aus Amazon, Hulu, iTunes, HBO, Netflix und Co. und schnürte daraus persönliche "Kunden, die diesen Film gesehen haben, schauten auch…"-Empfehlungen. Die iOS-App diente außerdem als zweiter Bildschirm auf der (Schatz-)Suche nach passendem Unterhaltungsmaterial – eine Social-Media-Fernsehzeitung wenn man so will.

zum Artikel

iOS synct keine App-Updates zurück zu iTunes

von Alex Olma | 4. Juni 2013 | 09:56 Uhr

Unterwegs aktualisierte iOS-Apps übertragen iPhones und iPads nicht automatisch zurück in die iTunes-(11.0.3)-Bibliothek wenn die mobilen Geräte iCloud als Backup nutzen. Wer die Software-Updates nicht zweimal laden möchte, überträgt die Aktualisierungen manuell (Sekundärklick aufs Gerät) oder sieht von der Sicherheitskopie auf Apples Servern ab. Rhetorische Frage: Warum ist es iCloud möglich neue Apps automatisch auf…

zum Artikel

Jeder spielt Plattform – außer Samsung.

von Alex Olma | 26. März 2013 | 16:45 Uhr

Ob die iTunes-Sparte Geld verdient oder nur kostendeckend arbeitet (so wie Apple bislang angab), ist aus finanzieller (Vogel-)Perspektive für das Unternehmen unerheblich. Die wesentliche Aussage von Horace Dediu’s Artikel ‘So long, break-even‘ betrifft daher nicht den geschätzten Jahresgewinn von 2 Milliarden US-Dollar (für Apple derzeit ohnehin Kleingeld), sondern findet sich (von ihm) in den Kommentaren.…

zum Artikel

Rdio oder Spotify?

von Alex Olma | 14. Februar 2013 | 14:29 Uhr

Im Winter 2008 erhielt ich meinen ersten Spotify-Account – den Ersten vergisst du nie. Nach vier Jahren wechsle ich nun die Lager. Die ersten drei Testmonate von Rdio haben mich überzeugt. Das Zünglein an der Waage: die iOS-App. Rdio auf iPhone und iPad (kostenlos; universal; App-Store-Link) ist seinem älteren Konkurrenten um Meilen voraus. Die Adjektive…

zum Artikel

Apple präsentiert: ‘Das Beste aus 2012′

von Alex Olma | 13. Dezember 2012 | 19:47 Uhr

Hinter uns liegt ein fantastisches App-Store-Jahr. Apples ‘Best-of-Liste’ (App-Store-Link) zeigt nur ein paar wenige Software-Highlights aus den vergangenen Monaten. Auf die Auszeichnung von ‘Bits und so‘ (iTunes-Link) in der deutschsprachigen Podcast-Kategorie Technologie, dem ich wöchentlich beiwohne, bleiben wir nicht nur ein kleines bisschen stolz.

zum Artikel

Instacast 3.0

von Alex Olma | 7. Dezember 2012 | 10:42 Uhr

Instacast benutze ich jeden Tag; seit letztem Jahr synct bei mir kein Podcast mehr über iTunes. Jedes Update, das diese App auf meiner ersten Homescreen-Seite besser macht, ist entscheidend. Die Liste der Neuerungen in Version 3.0 (4.49 €; universal; App-Store-Link) ist nicht lang. Ein großes Stück vom Update-Kuchen findet außerdem ‘Backstage‘ statt. Die drei Update-Gründe…

zum Artikel

Nächster Anlauf: iTunes 11

von Alex Olma | 29. November 2012 | 19:04 Uhr

Im Januar 2001 hieß es: ‘Rip. Mix. Burn.‘. 10 Monate später, mit iTunes 2.0, startete der (FireWire-)iPod. iTunes 3.0 verabschiedete sich von Mac OS 9 und führte ‘intelligente Wiedergabelisten‘ ein. Im April 2003 eröffnete der iTunes Store. Podcasts-Abos waren ab Version 4.9 möglich. Der Fauxpas mit dem Motorola ROKR E1 war glücklicherweise schnell vergessen. iTunes…

zum Artikel

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!