iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
17. Oktober 2011 – 11:09 Uhr

Homescreens – Oktober 2011 (iPhone + iPad)

Oft nachgefragt: ein Beitrags-Update über meine ‚Homescreens‚. Seit März 2011, als die letzte Aktualisierung dieser Artikel-Serie erfolgte, hat sich die eine oder andere App verschoben, geändert und aussortiert. Der derzeit aktuellen Stand ist an dieser Stelle festgehalten. Vielleicht finden an diesem Montag ja speziell frische 4S-Käufer, die einen ersten Grundbedarf an Software benötigen, die eine oder andere Anregung. Ich persönlich ziehe jede individuelle Empfehlungen allen generischen ‚Hitlisten‘ vor. Genau deshalb soll mein privater Einblick auch nicht alleine bleiben: Wer Screenshots oder Tipps von seinen verwendeten Apps in den Kommentaren kundtun möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Zwei Anmerkungen noch: Die zwei benutzten Hintergrundbilder gibt es hier und hier. Auf meinem Standby-Screen befinden sich dieses und dieses Bild. Außerdem führe ich zwei Ordner mit ‚Review‘-Software, die ich mir für dieses Blog noch genauer anschauen möchte. Da diese Programme (noch) keine Empfehlungen sind, verbleiben sie für diesen Artikel ohne Erwähnung.

iPhone

IPhoneBlog de iPhone aIPhoneBlog de iPhone b

Seite 1

  • Omnifocus (15.99 €) – Apples ‚Reminders‚ funktioniert ergänzend für kleine und sehr temporäre Erinnerungen.
  • 1Password (11.99 €) – ist weiterhin unverzichtbar. Die absolut erste Anwendung, die ich auf jedem iOS-Gerät installiere.
  • PhotoSync (1.59 €) – überträgt Screenshots über Wifi zum ‚verbloggen‘.
  • Greplin (kostenlos) – ist meine persönliche Online-Suchmaschine. Man sollte sich allerdings der Risiken bewusst sein.
  • Instacast (1.59 €) – Wer mehr als eine Handvoll an Podcasts hört, sollte auf eine individuelle App umsteigen.
  • Tweetbot (2.39 €) – steckt selbst aufgeblasene Desktop-Apps in die Tasche.

Seite 2

  • Sipgate (kostenlos) – ist meine deutsche Telefon-Nummer über eine zusätzliche Skype-Weiterleitung.
  • Simplenote (kostenlos) – hilft bei schnellen (Sync-)Notizen. Am Desktop verwende ich nvALT.
  • Prowl (2.39 €) – eignet sich für Push-Benachrichtigungen (Twitter, Mails, etc.) vom heimischen (MacMini-)Server.
  • Insight (7.99 €) – behält Basecamp-Projekte im Auge.
  • JotNot Pro (0.79 €) – knipst Rechnungen, die anschließend zu Evernote wandern.
  • Diptic (0.79 €) – erstellt nette Foto-Kompositionen.
  • Delibar (2.39 €) – gibt Einblick in meinen Pinboard.in-Account für Lesezeichen und Instapaper-Backups.
  • Brockhaus Wahrig (17.99 €) – hilft (hoffentlich) der deutschen Rechtschreibung.
  • Screens (15.99 €) – wechselt sich mit LogMeIn ab und sieht verdammt schön aus.

Außerdem verstecken sich in den iPhone-Ordnern:

Delivery Status touch (3.99 €); Dropbox (kostenlos); eBay (kostenlos); iCab Mobile (1.59 €); Skype (kostenlos); WeatherPro (2.99 €); Tumblr (kostenlos); Verbs (0.79 €); WhatsApp (kostenlos); PayPal (kostenlos); Analytics Pro (4.99 €); Boxcar (kostenlos); Articles (2.39 €); Instapaper (3.99 €); Facebook (kostenlos); Kicktipp (kostenlos); Flickit Pro (3.99 €); 360 Panorama (0.79 €); Lab (0.79 €); Halftone (0.79 €); Instagram (kostenlos); Finnish English (2.39 €); Evernote (kostenlos); Reeder (2.39 €); CrashPlan (kostenlos); Meine Freunde suchen (kostenlos); Shazam (kostenlos); Synonymwörterbuch (19.99 €); iSSH (7.99 €); Handoff (1.59 €); Screens (15.99 €); Google+ (kostenlos) und AirPort Dienstprogramm (kostenlos).

iPad

IPhoneBlog de iPad aIPhoneBlog de iPad b

Seite 1

  • 1Password (11.99 €) – fehlt im Gegensatz zur iPhone-Version der Menüpunkt ‚Generated Passwords‘.
  • Instapaper (3.99 €) – startet mindestens einmal täglich und bleibt ohne Vergleich mit Apples ‚Leseliste‘.
  • iA Writer (3.99 €) – Ich tippe inzwischen recht schnell mit 10 Fingern auf dem Touch-Bildschirm.
  • GoodReader (3.99 €) – ist ein ‚Allesfresser‘ für Dokumente (inklusive Dropbox-Sync) aber weiterhin optisch nicht sehr ansprechend.
  • Air Video (2.39 €) – ist meine täglich verwendete App fürs kurze Serien-Streaming vor dem Einschlafen.

Seite 2

  • TWiT (kostenlos) – Wenn ich dann doch mal die Zeit für eine Live-Sendung finde.
  • Handoff (1.59 €) – übergibt Artikel oder Links vom Rechner ans iPad.
  • SketchBook (3.99 €) – zeichnet vor dem Ikea-Einkauf schnell noch die Maße der eigenen vier Wände. Hier passt der Spruch: Mit Kanonen auf Spatzen schießen…
  • IMDb (kostenlos) – avanciert zu einer guten Anlaufstelle für Trailer.

Außerdem verstecken sich in den Ordnern:

Evernote (kostenlos); iOutBank (9.99 €); Pages (7.99 €); iSSH (7.99 €); Dropbox (kostenlos); iMovie (3.99 €); Skype (kostenlos); Numbers (7.99 €); Superbrothers: Sword & Sworcery (3.99 €); Bumpy Road (2.39 €); Cut the Rope (1.59 €); Emberwind HD (1.59 €); Groove Coaster (2.39 €); The Last Rocket (2.39 €); Contre Jour HD (2.39 €); ShadowGun (3.99 €); Comic Zeal (5.99 €); Flipboard (kostenlos); Kindle (kostenlos); Tagesschau (kostenlos); Wired (2.99 €); Zeit Online (kostenlos); Big Picture (2.39 €); Color Splash (1.59 €); Instagallery (1.59 €); Instamap (1.59 €); PhotoSync (1.59 €); Remote (kostenlos); Boxee (kostenlos); iCab Mobile (1.59 €); Simplenote (kostenlos); Air Display (7.99 €) und PDF Expert (7.99 €).

* Alle Affiliate-Links (Danke!) führen direkt in den App Store.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften